Um unsere Website optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Seniorinnen & Senioren / Seniorennetzwerke / Seniorennetzwerk Zollstock

< zurück

„Wunschbaum 2019“ im SeniorenNetzwerk Zollstock. Wünsche für sich selbst und für andere für jetzt und für die Zukunft

Gerade die Zeit zwischen den Jahren regt vielfach zum Innehalten und Nachdenken an:

„Wie war mein (fast) vergangenes Jahr? Was bringt mir das neue Jahr?“

Die Ereignisse des letzten Jahres regen in der Rückschau vielleicht an, sich etwas zu wünschen…

 „Was bewegt Sie? Was ist Ihr persönliches Fazit? Was ist für Sie wesentlich?“…

sind einige der Fragen, die am 27. Dezember 2018 das Gespräch zu (unerfüllten) Wünschen führten. 

„Was und (vielleicht noch wichtiger) wer fehlt mir?“ „Wie kann ich aktiv werden, wie kann ich dazu beitragen, dass ich mich wohler fühle und sich mein Leben (noch) weiter verbessert?“

Natürlich findet jede*r für sich persönliche, vielleicht sogar allzu persönliche Antworten auf diese Fragen.  Und der Inhalt der Gespräche kann an dieser Stelle nicht wiedergegeben werden…

Alle Beteiligten waren sich jedoch einig, dass der Frieden in der Welt ein bedeutendes Thema und ein großer Wunsch sicherlich vieler Menschen geworden ist.

„Was kann man selbst tun, um dem Frieden ein wenig näher zu kommen?“

Vielleicht fallen Ihnen hierzu Möglichkeiten ein, sei es im persönlichen Umfeld oder im größeren gesellschaftlichen Zusammenhang… – auch in dieser Beziehung könnte der Start ins nächste Jahr alte Gewohnheiten wieder aufleben und/oder Neues ausprobieren lassen.

Denn…

„Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“

Abraham Lincoln (12.02.1809-15.04.1865)