Um unsere Website optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Kinder, Jugend und Familie / Betriebskita / Düxer LVR Pänz II

< zurück

„Wir bewegen Kitas“ Ein Projekt der DAK und der Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft e.V.

Wir, die Kita „Düxer LVR Pänz II“, bewarben uns bei diesem Projekt und hatten das Glück, noch in diesem Jahr daran teilnehmen zu dürfen.

Die Fortbildung, zu der wir 3 PädagogInnen schicken konnten, dauerte 2 Tage und befasste sich mit der Pädagogik rund um Emmi Pikler und Elfride Hengstenberg. Der Grundgedanke der Pikler&Hengstenberg Pädagogik ist, dass das Kind die Grundelemente der Bewegung selbständig und in seinem Rhythmus erlernt und es dadurch geschickter, vorsichtiger und autonomer wird. Die Aufgabe des Erwachsenen ist, so Pikler&Hengstenberg, das Kind gut zu versorgen und seine Experimente sowie den stetigen Entwicklungsvorgang mit Interesse zu verfolgen.

Weitere Informationen zur Pädagogik unter: www.hengstenberg-pikler.de

Während der Fortbildung konnten sich unsere MitarbeiterInnen zudem Material aussuchen, welches den Kitas von der DAK und der Hengstenberg-Pikler- Gesellschaft für ein Jahr zur Verfügung gestellt wird und am Ende des Jahres  gegen einen geringen Betrag erworben werden kann.

Das Material ist vor einigen Tagen bei uns angekommen und wird nun in allen 3 Gruppen genutzt. Wir haben Material von Pikler  für U3 Kinder  und von Hengstenberg für Ü3 Kinder bestellt, damit alle Kinder der Einrichtung einen Nutzen davon haben.

In jeder Gruppe haben wir nun eine pädagogische Fachkraft, die mit dem Material gezielt arbeiten kann. Auch der Rest des Teams wird durch die KollegInnen eingearbeitet. 

Sowohl die Kinder als auch die MitarbeiterInnen haben die neuen Ideen und das Material mit Begeisterung aufgenommen und schon in den pädagogischen Alltag eingebaut. Im Laufe des Frühjahrs werden wir auch einen Elternabend zu diesem Thema veranstalten.

Wir empfehlen jeder Kita, sich diesbezüglich zu erkundigen und auch an dem Projekt  teilzunehmen.