Präventions- und Interventionsprogramme

Mit unseren Vorbeugungsprogrammen für Kitas und Grundschulen versuchen wir schon im Vorfeld problematischen Interaktionen entgegenzutreten.

In unseren Interventionsprogrammen unterstützen wir in Einzel- oder Gruppenarbeit Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die mit problematischem Verhalten auffällig geworden sind und sich verändern wollen.

Programme für Kitas und Schulen

Unsere verschiedenartigen Gruppenprogramme richten sich an Kinder ab 5 Jahren bis Jugendliche an weiterführenden Schulen. Es werden jeweils drei Module angeboten:

  • Fortbildungen für Erzieher/Pädagogen zum Thema „Gewaltprävention“
  • Elternabende zu verschiedenen Themen
  • Trainings für Kinder und Jugendliche

Die Trainings werden immer von zwei Trainern/Trainerinnen über mehrere Wochen hinweg durchgeführt. Es finden immer Vor-, Zwischen- und Nachgespräche mit den Gruppenleitungen bzw. Klassenlehrerinnen/Klassenlehrern statt.

Ihre Ansprechpartnerin:
Irina Rau
Erziehungswissenschaftlerin

Venloer Wall 15
50672 Köln
Telefon: 0221 / 88810-122
Telefax: 0221 / 88810-133
E-Mail: rau@awo-koeln.de

Ihre Ansprechpartnerin:
Anna Herrmann
Dipl. Sozialpädagogin

Venloer Wall 15
50672 Köln
Telefon: 0221 88810-155
Telefax: 0221 88810-133
E-Mail: herrmann@awo-koeln.de

Interventionsprogramme für Kinder

Die kriminalpräventive NRW-Initiative „Kurve kriegen“ zielt seit 2011 darauf ab, besonders kriminalitätsgefährdete Kinder und Jugendliche (überwiegend im Alterssegment von 8 bis 15 Jahren) durch individuelle, passgenaue pädagogische Angebote nachhaltig vor einem dauerhaften Abgleiten in die Kriminalität zu bewahren. Hierbei geht es neben der Feststellung strafrechtlicher Auffälligkeiten insbesondere auch um die Berücksichtigung der Lebensumstände und Risikofaktoren der Kinder, Jugendlichen und deren Familien.

Der AWO Kreisverband Köln e.V. koordiniert diese Hilfen und arbeitet mit der Polizei zusammen.

Ihr Ansprechpartner:
Heiko Wegner
Venloer Wall 15 / Am Justizzentrum 6
50672 / 50939 Köln
Telefon: 0221 88810103 oder 2298738
Telefax: 0221 88810133
E-Mail: wegner@awo-koeln.de

Interventionsprogramme für Jugendliche

Jugendlichen und Heranwachsende im Alter von 14 bis 21 Jahren bietet unsere Fachstelle spezielle Betreuungsprogramme im Rahmen von jugendrichterlichen Auflagen an.

Jugendliche mit vielen individuellen Problemen finden Unterstützung in dem Programm Betreuungsweisung.

Jugendliche mit Problemen im Sozialverhalten finden Unterstützung in dem Programm Trainingskurse.

Jugendliche, die überwiegend mit Gewaltstraftaten auffällig geworden sind, erfahren Unterstützung in dem Programm Aggressivitäts-Training.

Ihr Ansprechpartner:
Christof Kolb
Leiter des Fachbereichs Gewaltprävention

Venloer Wall 15
50672 Köln
Telefon: 0221 88810-101
Telefax: 0221 88810-133
E-Mail: kolb@awo-koeln.de