Um unsere Website optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Ambulante & Stationäre Pflege / Quartiersarbeit in Neu-Ehrenfeld / Das kleine grüne Sofa

Das kleine grüne Sofa ist nicht echt barock, dafür aber ziemlich abgerockt.

Kinder bemalten die grünen Polster und Zigaretten wurden auf ihm vergessen. So manchen Tritt hat es augenscheinlich hinnehmen müssen. Mit der Konsequenz, dass eines seiner  gezwungenen Holzbeine liebevoll repariert werden musste. Eine Polsterreinigung wurde angedacht,  doch diese wurde verworfen, da es ihm die charakteristische Spurenpatina nehmen würde. Der zierliche Zweisitzer wurde aus einem riesigen, verkommenen Haus für ein paar Euro geborgen. 

Der Sofaretter trug das Möbel zur Quartiersarbeit des AWO Zentrums für Senioren „Theo-Burauen-Haus“. Nun ist es Teil einer Vision. Die Vision der Quartiersarbeit, das Zusammenleben im Stadtteil Ehrenfeld durch neue Impulse und Begegnungen zu bereichern. Große Worte für ein grünes Möbelstück im „biedermeirischen- 1980er Jahre- Schick“. Doch seit der Ankunft des Sofas im Haus entfaltet es seine ganz eigene Wirkung. Die besondere Wirkung, in der sich fast einen Hauch Magie erahnen lässt. Seine Magie beweist das Sofa als mobile Kommunikationsplattform im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Es verwandelt einen unwirtlichen Ort, in „Raum für Nähe“. Die triste Parklücke und Verkehrsinsel wird zum Vierteltreffpunkt. An diesem „Tristesse Royale Sofastandorten“, kommen Fremde ganz selbstverständlich miteinander ins Gespräch. In diesem besonderen Setting, wird die Vision der Quartiersarbeit  für ein paar Stunden ganz real. 

Die Wirkung des „Kleinen Grünen“ hat sich rumgesprochen und nun wird es von bekannten „YouTube Flüsterinnen“ durch die Ehrenfelder Straßen getragen. Große Fernsehsender fragen an und es scheint fast sicher, das abgerockte Polstermöbel aus dem traurigen Haus wird berühmt. Ein Sofa wird zum Symbole für eine Bewegung, die sich für den Schutz der kleinen „Tristes Royal Dinge“ einsetzt und beweist, dass in der kleinsten Parklücke Platz für große Herzens-Gesten sein kann.

Ihre Ansprechpartnerin

Ruth Heiken
Peter-Bauer-Str. 2
50823 Köln
Telefon: 0221 / 5733-296
Telefax: 0221 / 5733-205
E-Mail: